Aktuelles

Impulswochen >technik bewegt<
ExpertInnen erzählen aus ihrem Berufsleben

Mit technik bewegt stellt bink – Initiative Baukulturvermittlung für junge Menschen Jugendlichen technische Berufe und die Menschen hinter den Berufen vor. Dazu haben wir verschiedene Büros eingeladen, kurze Videobotschaften zu schicken, die einen Einblick in ihren Arbeitsalltag gewähren.

Das Ergebnis sind individuell gestaltete Kurzfilme, die einen schönen Überblick über die technische Berufswelt vermitteln.
>> mehr

Impulswochen >technik bewegt< 
ZiviltechnikerInnen erzählen aus ihrem Berufsleben

ib_tb 2021

technik bewegt gibt auf jugendgerechte und spannende Weise Einblick in planende, technische Berufe und zeigt die Bedeutung der ZiviltechnikerInnen für die Gestaltung unseres Lebensraums auf. Die Impulswochen finden jedes Jahr im November als mehrwöchige Veranstaltung statt und bieten auch 2021 in ganz Österreich ein vielfältiges Programm für junge Menschen. Das Angebot wendet sich speziell an Jugendliche ab der 8. Schulstufe, um in dieser Phase der Berufsorientierung auf technische Berufe aufmerksam zu machen und Interesse dafür zu wecken.
>> mehr

 textWETTBEWERB technik! wie jetzt?
Österreichweiter Textwettbewerb für junge Menschen von 14 bis 18 Jahren

flyer twb_2021-a6Im Rahmen der Impulswoche technik bewegt interessiert bink auch die Sicht der Jugendlichen auf die Technik in ihrem Alltag. Der Wettbewerb technik! wie jetzt? regt deshalb zum bewussten Schauen an und lädt junge Menschen ab 14 Jahren ein, mit den Medien Sprache und Text ihren Zugang zu Technik in unserem Lebensalltag aufzuzeigen.
Unterstützend bietet bink in Kooperation mit AutorInnen und dem OeAD Schreibworkshops, in denen die Beiträge für den Wettbewerb erarbeitet werden.
Die Arbeiten können bis 21. Dezember 2021 online auf www.bink.at eingereicht werden. Eine Fachjury wählt aus den Einsendungen die besten Arbeiten aus. Auf die GewinnerInnen warten spannende Preise.
>> mehr

get involved V – together what else
Internationales Symposium zur Architektur- und Baukulturvermittlung für junge Menschen im Rahmen der 17. Internationalen Architekturausstellung Biennale Architettura 2021
22. bis 23. Oktober 2021

Image_getinvolved501_2021

get involved V bietet der Baukulturvermittlung für junge Menschen im Rahmen der Architekturbiennale Venedig zum fünften Mal eine internationale Plattform, bei welcher aktuell baukulturell relevante Themenbereiche und Entwicklungspotenziale im theoretischen wie praktischen Austausch diskutiert und bearbeitet werden.
get involved V widmet sich speziell dem Thema der Partizipation in Baukulturvermittlungsprojekten und wie für eine nachhaltig wirksame Entwicklungsumgebung die entsprechende Basisstruktur aufgebaut und etabliert werden kann. Das zweitägige Symposium umfasst Vorträge, bespricht Best practice Beispielepraktische Workshops vor Ort und bietet Austauschmöglichkeiten auf internationaler Ebene.
>> Anmeldung und weitere Informationen  

NEXTDOOR – Teile Deine Ansichten
eine interaktive Online-Architektursammlung aus der Sicht der Jugend

ib_nextdoor
NEXTDOOR ist ein Bildungstool für den Unterricht in Schulen. Die interaktive Online-Architektursammlung wird mit und für Jugendliche in Zusammenarbeit mit ZiviltechnikerInnen erarbeitet und aufgebaut. Das Projekt wurde von bilding. Kunst- und Architekturschule für junge Menschen aufgrund der von Corona veränderten Vermittlungsmöglichkeiten an Schulen für die Baukulturvermittlung entwickelt.
Mit NEXTDOOR soll eine öffentliche Plattform für die Meinung der Jugendlichen zu ihrem Lebensumfeld entstehen.
>> NEXTDOOR

Kein schöner Land
Baukulturspiel, Aktivitätsbuch und Wohnformen-Quartett

2021_ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KAERNTEN_kein-schoener-land_helga-rader-876-KWir leben in einem schönen Land!
Der Architektur Spiel Raum Kärnten präsentiert in Kooperation mit dem Architektur Haus Kärnten ein Spiel für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit dem Titel „Kein schöner Land“.  Das Vermittlungsspiel mit den wesentlichen Begriffen und Instrumenten der fachlichen Raumordnung und der Baukultur richtet sich an EntscheidungsträgerInnen in den Gemeinden, Verwaltung und Politik aber auch an die breite Bevölkerung und ist für den Einsatz in Schulen geeignet. Ziel ist es, unterschiedliche Wohn- und Siedlungsformen in Kärnten sowie deren Vor- und Nachteile aufzuzeigen und trotzdem ohne erhobenen Zeigefinger zu vermitteln.
Erhältlich im Architektur Haus Kärnten und beim Architektur-Spiel-Raum-Kärnten: www.architektur-spiel-raum.at
>>mehr 

PUBLIKATION spielRÄUME
umschlag_spielräume

Seit vielen Jahren arbeiten verschiedene baukulturelle Institutionen, Initiativen und Vereine in Kärnten gemeinsam mit unterschiedlichen Formaten daran, Kinder, Jugendliche und Erwachsene für den gebauten Raum zu sensibilisieren. Der ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN möchte nun gemeinsam mit dem Studiengang Architektur der FH Kärnten das Schaffen in der Baukulturvermittlung der letzten 15 Jahren anhand einer Publikation sichtbar machen.
Die Vernetzung durch Projektkooperationen steht im ersten Band der Publikation spielRÄUME im Fokus. Dabei werden Beispiele der unterschiedlichsten Formate und pädagogischen Konzepte der über 600 stattgefundenen Projekte gezeigt.
Erhältlich im Buchhandel und an der FH Kärnten: www.architekturfhkaernten.at
>> mehr

PUBLIKATION ideenRÄUME

umschlag_ideenräumeDie Publikation ideenRÄUME erscheint anlässlich „10 Jahre Ideenwettbewerbe an der FH Kärnten“ und wird im Rahmen der Siegerehrung des diesjährigen Wettbewerbs speiseKAMMER2021 vorgestellt.
Seit 2012 lassen die Ideenwettbewerbe junge, kreative Köpfe zusammenarbeiten und ihnen Einblick in das Studium der Architektur und des Bauingenieurwesens an der FH Kärnten gewähren. Die Aufgabenstellungen der Wettbewerbe für HTL SchülerInnen und Studierende haben immer regionalen Bezug und spiegeln die Schwerpunkte der Fachhochschule wider: Bauen im Maßstab 1:1 , Umgang mit der Landschaft, Haptik und Oberfläche von Materialien.
Die Publikation ist erhältlich erhältlich im Buchhandel und an der FH Kärnten: www.architekturfhkaernten.at
>>mehr

NEXTDOOR insights
eine Podcast Serie zur Baukultur von und für junge Menschen

nexrdoor_insights_iconDie erste Staffel beinhaltet 10 Interviews, geführt von zwei SchülerInnen mit VertreterInnen unterschiedlicher Berufssparten innerhalb der Bauwelt. Über persönliche Geschichten von PlanerInnen und Akteurinnen in unterschiedlichsten Gewerken und Entscheidungsgremien vermitteln wir kurzweilige, professionelle Einblicke in individuelle Arbeitsbereiche, Berufsentscheidungen, Berufswege und Berufsumfelder, wie z.Bsp. in Architektur, Tragwerksplanung, Bauphysik, Umwelttechnik, Vermessung, Wasserbau, Ortsentwicklung, etc. Kurze 15 Minutenserien in Dialogform zwischen Expertinnen und zwei SchülerInnen lassen einen inhaltlich breitgefächerten Austausch zu und eröffnen einer breiten Zuhörerschaft über lokale Grenzen hinweg eine Welt von Ideen, Wissen, Erfahrungen und Handlungsmöglichkeiten. Bürgerbeteiligung beginnt beim Zuhören, eine Fähigkeit, der wir in unsere bildlastigen Welt wenig Aufmerksamkeit schenken. NEXTDOOR INSIGHTS widmet sich daher bewusst der Methode und dem Potenzial des Zuhörens.
bilding
spotify

Leonardobrücke – Bausatz

Image_Leonardo03_fin_webLeonardo da Vinci konstruierte eine bogenförmige Brücke, die ohne Verbindungselemente wie Nägel, Seile, Klemmen oder Leim zusammengebaut werden kann. Es gibt viele verschiedene Formen der Leonardobrücke, aber allen gemeinsam ist, dass die Balken so geschickt ineinander verkeilt werden, dass sie nur auf Grund von Reibung tragen und sich bei Belastung selbst verfestigen.
Holzschachtel mit Bausatz aus 18 langen Fichten- und 16 kurzen Buchenstäben sowie Begleitbroschüre inkl. Aufbauanleitung
Preis euro 15,00 zuzüglich Versandspesen, für Schulen 1 Exemplar kostenlos; Versandkostenpauschale euro 5,00 (Inland) bzw. euro 10,00 (Ausland)
Bestellung unter info@bilding.at

textWETTBEWERB technik! wie jetzt? ist entschieden.
Wir gratulieren den GewinnerInnen!

Flyer Textwettbewerb 2020Zum dritten Mal hat bink den textWETTBEWERB  technik! wie jetzt? ausgelobt, in dem Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren ihre Sicht auf die Technik im Alltag literarisch aufzeigen konnten. Am 27. Jänner 2021 fand die Jurysitzung zum textWETTBEWERB statt. Schriftsteller Markus Köhle, Vermesserin Michaela Ragossnig-Angst und Pädagoge Wolfgang Richter hatten die schwierige Aufgabe aus 76 eingereichten Arbeiten die PreisträgerInnen zu ermitteln.
>> hier geht`s zu den PreisträgerInnen
Bericht in der Kammerzeitung „der Plan 52“: derplan52_S20 (pdf 578.6 kB)

Lehen in alten und neuen Ansichten
virtuelle Ausstellung Galerie Eboran

lehenDie Ausstellung „Lehen in alten und neuen Ansichten“ ist als Hommage an den Standort zu verstehen. Sie wurde vom Verein architektur technik + schule (Kurator: Wolfgang Richter) in Kooperation mit dem Bewohnerservice Lehen geplant und zeigt Lehener Impressionen des Fotografen Max Otte aus den Jahren 1958-1997. Diesen sind Ansichten von Alfred Angerer, Klaus Fleischhacker und Andreas Hauch gegenübergestellt. Beispiele aus dem at+s Projekt „Urbanität am Beispiel Lehen“ vermitteln einen Eindruck, wie sich Jugendliche der NMS Lehen, des Christian Dopplergymnasium und des BG Zaunergasse mit dem Stadtteil auseinandergesetzt haben.

>> weiterführende Informationen

Die (Wieder-)Entdeckung der eigenen Kreativität
Publikationsneuerscheinung zum 10-jährigen Bestehen der KinderJugendKreativUni an der Kunstuniversität Linz

cover entdeckung der kreativitätDie Abteilung KinderJugendKreativUni Linz feiert ihr zehnjähriges Jubiläum. Leitgedanke der KinderJugendKreativUni ist die Entfaltung der individuellen Kreativität von Kindern und Jugendlichen durch selbstbestimmtes Malen und Gestalten im außerschulischen Kontext. Das vorliegende Buch dokumentiert das methodische Konzept und dessen theoretische Fundierung der Uni. Die Autor(inn)en stellen in ihren Beiträgen Querverbindungen zu anschlussfähigen Disziplinen her, unter anderem zu den Neurowissenschaften sowie zur Kreativitäts- und Motivationsforschung, und zeigen Transferoptionen in institutionelle Kontexte und deren Wirkungsweisen auf.
>> mehr

Informationsportal Baukulturelle Bildung der Bundesstiftung Baukultur online

bsbk_logoBaukulturelle Bildung ist eine gesellschaftliche Aufgabe. Anliegen der Bundesstiftung Baukultur ist es, die Akteure zu stärken, ihr Engagement sichtbar zu machen und Nachahmer für gelungene Praxisbeispiele zu werben. Das Informationsportal zeigt Ideen für schulische und außerschulische Aktivitäten, pädagogische Materialien, Aktionen zum Mitmachen, Fortbildungsangebote, Literatur sowie Ansprechpartner vor Ort.
>> mehr Informationen

Spazier mit mir
durch Klagenfurt und mach den Weg zum Spiel

titelseite_finalMit dem Verein ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN entdecken Kinder von 6 bis 12 Jahren die Freiräume in der Landeshauptstadt als Spielräume: Wo und wie haben Kinder früher gespielt? Wo bietet die Stadt heute freien Raum zum Spielen und Toben? Welche Gebäude begleiten dich auf diesem Weg? Die Broschüre „Spazier mit mir“ gibt Anregungen und zeigt dir einen abwechslungsreichen Spiel-Weg durch Klagenfurt.
mehr Info und erhältlich über architektur-kaernten.at

Stadtkochbuch Vol. 2 – Wie schmeckt uns die Stadt? Urbane Gerichte mit Nährwert

StadtKochbuch_web-2Die Rezeptsammlung zu partizipativen Interventionen im öffentlichen Raum, begonnen mit dem Stadtkochbuch Vol.1, wird hier um sechs urbane Gerichte ergänzt. Basierend auf experimentell erprobte Workshops beim Symposium „get involved IV“, Biennale 2018 in Venedig, bietet das Stadtkochbuch Vol. 2 über partizipative, interaktive und gestalterische Methoden unterschiedliche Zugänge zum urbanen Raum, sowie praktische Tipps und Anregungen für Workshops mit TeilnehmerInnen und PassantInnen.
Zu beziehen unter office@bink.at

 Vermessene Visionen? – Unterrichtsmaterial zur Vermessung

TB_Karte_image KopieDie NEUE-ALTE Tirolkarte stellt ein Unterrichtsmaterial für SchülerInnen ab der 8. Schulstufe dar, in welchem auf einfache und nachvollziehbare Weise das Thema Vermessung vermittelt wird und praktische Anleitungen zur technischen wie grafischen Standortbestimmung über die Methode des Rückwärtschnittes anbietet. Begleitend dazu ermöglicht dieses Handout aber auch einen spielerischen Zugang zum eigenen Lebensraum im größeren Maßstab, zu urbanen wie regionalen Veränderungen und visionären Gestaltungs-möglichkeiten. Enstanden ist dieses Lehrmittel im Rahmen der „technik bewegt“ Wochen 2018 in Tirol.
mehr Info und erhältlich über www.bilding.at

Körper Kräfte Konstruktionen – Unterrichtsmaterial zu Tragwerkssystemen

Fibel_KKK_imageKörper Kräfte Konstruktionen bietet einen Überblick zu verschiedenen Tragwerkssystemen und gibt praktische Workshopanleitungen.
Ziel ist es, über eigene Körpererfahrungen Krafteinwirkungen wie Zug, Druck und Biegung nachzuspüren und als statisches Kräfte zu begreifen, ein Verständnis für die Bedeutung von Stabilität und Gleichgewicht in Bauwerken zu erzeugen und so einfache Konstruktionsprinzipien verständlich zu machen.

mehr Info und erhältlich über www.bilding.at

Bildungslandschaften in Bewegung

Buch_v1Die im April 2018 erschienene Publikation »Bildungslandschaften in Bewegung. Positionen und Praktiken«, herausgegeben von den ProtagonistInnen des Forschungsteams, Corina Binder, Karin Harather, Christian Kühn, Dörte Kuhlmann, Christian Peer, Emanuela Semlitsch, Renate Stuefer, Katharina Tielsch und Claudia Maria Walther, führt Diskussionsbeiträge von ArchitektInnen, RaumplanerInnen, PädagogInnen, ErhalterInnen, SoziologInnen und BildungswissenschaftlerInnen zum Thema Raum und Bildung zusammen.
Bildungsbauten werden in Kontext gesetzt, pädagogisches Arbeiten erläutert, Strategien der Raumaneignung aufgezeigt, ergänzt werden die Beiträge mit Berichten über das partizipative Forschen.

Das Forschungsteam berichtet über den Stand seiner aktuellen Forschungsthemen und stellt eine Verwebung von Forschung, Lehre und Praxis her. Erhältlich über den Verlag Sonderzahl HTTPS://SONDERZAHL.AT oder Bei dem Forschungsteam „Arbeitsraum Bildung“ ZUR BESTELLUNG

Architektur & Landschafts-, Verkehrs- und Raumplanung verstehen und erleben

albumfullDem Niederösterreichischen Architekturnetzwerk ORTE ist nicht nur die Bildung von Kindern und Jugendlichen wichtig, sondern auch deren Sensibilisierung für ihr Umfeld. Daher bietet ORTE  in Kooperation mit der WANDERKLASSE ab sofort im Rahmen von Bau[t]Kultur Workshops – indoor und outdoor, zu verschiedenen baukulturellen Themen, für niederösterreichische Schulen.
>> mehr Informationen

Lernraum der Zukunft – Modulsammlung für Schulen und Kindergärten

Lernraum_der_Zukunft-1Kinder und Jugendliche werden über das Projekt Lernraum der Zukunft durch eine Vielfalt von partizipativen und konzeptionellen Methoden zur altersgerechten Auseinandersetzung mit technologischen und raumgestalterischen Entwicklung ihres idealen Lernraums befähigt. (Verein Amazone und FH Vorarlberg)
>> mehr Informationen

Neuerscheinungen

Elemente einer baukulturellen Allgemeinbildung

EBA_CoverArchijeunes (Hg.) 2020, ISBN  9783038602262

Das Buch «Elemente einer baukulturellen Allgemeinbildung» soll sowohl Lehrpersonen als auch Laien eine Orientierung ermöglichen. Im Mittelpunkt steht die grundlegende Frage: Was sollten mündige Bürgerinnen und Bürger über Baukultur wissen? Die Publikation fächert die zahlreichen Elemente einer baukulturellen Allgemeinbildung auf. Dazu zählen verschiedene Disziplinen der Baukultur – von Raumplanung, Projektentwicklung, Konstruktion und digitalem Bauen über Gebäudetechnik, Denkmalpflege und Architektur bis hin zu Verkehr, Landschaft und Städtebau. Weitere Beiträge über Baukultur, Bildung und Soziologie reflektieren, was einer baukulturellen Allgemeinbildung implizit ist oder sein könnte.
mehr

Erklär mir die Welt
eine Podcast Serie zu vielen Themen für junge Menschen

erklarmirdieweltJournalist Andreas Sator lädt in seinem Podcast für Kinder und Jugendliche Expert*innen aus verschiedensten Fachbereichen ein, um komplizierte Zusammenhänge einfach zu erklären. Dabei geht es hin und wieder auch um Baukultur.

Beispiele:
#176: Erklär mir, wie wir künftig Häuser bauen
#166: Erklär mir die Mobilität der Zukunft
#150: Erklär mir Stadt, Land und Klima
zum podcast

Baukultur braucht Bildung!

849fa556-fca7-4446-b153-81056acdfe26Ein Handbuch zur Baukulturellen Bildung
Bundesstiftung Baukultur (Hg.) 2020, ISBN  978-3-9820-133-6-7

Menschen prägen Räume, Räume prägen Menschen – und das bereits von klein auf. Form und Gestaltung der gebauten Umwelt haben eine große Bedeutung für Kinder, Jugendliche und auch für Erwachsene. Die Bildung, die die Wahrnehmung und den Zugang zur Baukultur umfasst, ist daher ein wichtiger Teil der Allgemeinbildung.
Für Architekten, Planende und Bauschaffende sowie an pädagogische Fach- und Lehrkräfte, die pädagogische Angebote der baukulturellen Bildung umsetzen möchten und für alle, die Interesse und Freude daran haben, mehr über die Wirkungsweise und Vermittlung von Baukultur zu erfahren.

mehr

Bildungsorte und Lernwelten der Baukultur

Bildschirmfoto 2020-01-23 um 09.26.53Momente und Prozesse baukultureller Bildung von Kindern und Jugendlichen
Wüstenrot Stiftung (Hg.) 2019, ISBN  978-3-96075-004-8

Baukultur ist eine Gemeinschaftsaufgabe des Bauens und Planens und zunehmend auch Gegenstand vielfältiger Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche. Die vorliegende Studie untersucht erstmalig, wie Heranwachsende diese Angebote erleben und in ihre alltägliche Lebenswelt einbetten. Darüber hinaus beziehen Kinder und Jugendliche wichtige biographische Erfahrungen und Entscheidungen mit ein: Nicht nur in Bezug auf das Umgestalten der eigenen vier Wände, auch auf Reisen und im Internet beschreiben sie ihr Verständnis von Raum und baukulturellem Lernen.
mehr

Handbuch baukulturelle Bildung

Bildschirmfoto 2020-01-23 um 08.56.47JAS Jugend Architektur Stadt (Hg.) 2019, ISBN  978-3-7983-3074-0 (print)
ISBN 978-3-7983-3075-7 (online)

Das von JAS erarbeitete Handbuch der baukulturellen Bildung beschäftigt sich mit den Fragen: Was ist baukulturelle Bildung? Welche Bedeutung hat sie? Und mit welchen Methoden kann man sie ausüben?
Das Handbuch ist vor allem eine Zusammenstellung der von den Mitgliedern von JAS e.V. in ihrer langjährigen praktischen Arbeit mit Kinder und Jugendlichen im Bereich der baukulturellen Bildung erprobten Methoden und die Darstellung einiger Workshops und Projekten in Kindergärten, Schulen, mit Jugendlichen, im Kontext von Beteiligungsprojekten, Projektwochen und Ausstellungen.
mehr

Nachlesen

BOEKWE „Werkerziehung neu“ Sonderheft Juni 2021

Bildschirmfoto 2021-07-06 um 12.12.59Der Bund Österreichischer Kunst- und Werkerzieher*innen (BOEKWE) widmet sich in der Sonderausgabe von Juni 2021 der Fusion von textilem und technischem Werken in der Schule. Auf Seite 60 ff werden auch Projekte wie bink als Zusatzangebote zum schulischen Werkunterricht vorgestellt. Barbara Feller beschreibt eindrücklich die Chancen und Möglichkeiten baukultureller Bildung.  >> BOEKWE Juni 2021

Broschüre zum Wettbewerb „RaumGestalten“

RaumGestalten 2019Der Wettbewerb RaumGestalten bringt SchülerInnen Architektur und Baukultur näher. Auch im Schuljahr 2019/20 werden Projekte mit Jugendlichen zu Architektur und Baukultur speziell gefördert. Die Projektreihe RaumGestalten unterstützt Projekte im Bereich Baukultur (Architektur und benachbarte Disziplinen, wie Landschaftsgestaltung, Stadt- und Raumplanung, Tragwerksplanung u.a.m.) und schärft dadurch die Wahrnehmung der SchülerInnen für ihre gestaltete Umwelt. Im Rahmen der Projekte wird auf anschauliche und motivierende Weise die Fähigkeit zur eigenständigen Auseinandersetzung mit dem Lebensraum vermittelt. >> Broschüre RaumGestalten 2018/2019

Baukulturelle Leitlinien des Bundes vom Ministerrat beschlossen!

BLB

Der Bund spielt eine bedeutende Rolle für die Entwicklung der Baukultur Österreichs. Er ist Bauherr, Besitzer und Betreiber von Immobilien und gestaltet damit die Baukultur aktiv mit und kann Vorbildwirkung entfalten. Am 22. August 2017 wurden die Baukulturellen Leitlinien beschlossen. Damit setzt sich der Bund für den eigenen Wirkungsbereich Baukulturelle Leitlinien und bekennt sich zu seiner Verantwortung. Die Baukulturellen Leitlininien sind zu beziehen über: baukultur@bka.gv.at

Downloads

Architektur für alle!

afaRechtzeitig zu Schulbeginn erscheint das Heft Architektur für alle mit Anregungen und Beispielen für den Unterricht und für die außerschulische Jugendarbeit. Die Broschure vermittelt Kompetenzen zu den vielfältigen Themen Sozialer Raum und Architektur.
Zu beziehen bei:
architektur technik + schule
Gebirgsjägerplatz 10 | 5020 Salzburg
Tel. +43 662 87 23 83 | www.at-s.at
Architektur-fuer-alle (pdf 5.21 MB)


Baukulturkompass

bkk_konstruktionAlle 8 Ausgaben des Baukulturkompass zu den Themen Unterwegs, Daheim, AltMALNeu, Konstruktion, Meins-Deins-Unseres, Material, Atmosphäre, Stadt-Land-Fluss können über bink bezogen werden! Als Plakat zum Aufhängen im Klassenzimmer, sollen sie Jugendlichen Lust und Neugierde auf Baukultur machen. Blättert man auf, finden sich darin vier Module, die im Unterricht angewendet werden können und eines, das sich direkt an die jungen Leute wendet und sowohl im Unterricht als auch in der Freizeit durchgeführt werden kann. Vorschläge für Unterrichtsstunden mit zusätzlichen Arbeitsmaterialien finden sich als Download. >> Baukulturkompass

Das stadtPLANspiel

stadtplanspiel_schachtelDer Salzburger Verein architektur • technik + schule hat ein Planspiel zur Stadtplanung für Jugendliche für den Einsatz im Unterricht entwickelt. Die SchülerInnen sollen Rahmenbedingungen und Regeln der Stadtplanung kennenlernen und mit verteilten Rollen Lösungen für eine konkrete Planungsaufgabe finden, die zu einem Konsens führen. Das stadtPLANspiel ist bei allen Netzwerkpartnern von bink kostenfrei auszuleihen.
Infoblatt_stadtPLANspiel (pdf 692.67 kB)

Spieldaten:
Klassengröße: 16-32 SpielerInnen, alle Schularten
Altersempfehlung: 12+ (3.+4. Kl. Sekundarstufe I)
Spieldauer: 3-4 Unterrichtseinheiten
Gegenstände: TEW, BE, GWK, D (auch fächerübergreifend)

baustelle.lernraum BAU.kultur im Unterricht 

bökwe_logoVon Herbst 2013 bis Herbst 2015 erschien die Kolumne >baustelle.lernraum BAU.kultur im Unterricht< in der Zeitschrift des BERUFSVERBANDES ÖSTERREICHISCHER KUNST- UND WERKERZIEHER/INNEN (BÖKWE). Die Texte zeigen unterschiedliche Zugänge und Projekte der NetzwerkpartnerInnen von bink zum Thema Baukulturvermittlung in der Schule auf  und sollen zu einer Auseinandersetzung mit dem Thema Raum anregen.
Nachfolgend alle Beiträge zum Herunterladen.

Richter, 04-13 (pdf 78.11 kB)
Raspotnig, 01-14 (pdf 83.29 kB)
Zinner, 02-14 (pdf 79.9 kB)
Feller, 03-14 (pdf 1.15 MB)
Aldrian, 01-15 (pdf 660.78 kB)
Abendstein, 02-15 (pdf 1.29 MB)
Stuefer, 03-15 (pdf 107.05 kB)
Kolumne Baukultur_gesamt (pdf 2.41 MB)